Der Atelierunterricht

Seit Februar 2006 arbeiten Kinder der Klassen 1-4 jahrgangsgemischt immer donnerstags in 2 Schulstunden zu Themen aus dem MNK-Bereich in sogenannten „Ateliers“.

„Atelierunterricht“ kommt ursprünglich aus der Freinet-Pädagogik. Diese Art des Lernens entspricht den Grundgedanken des neuen Bildungsplans und wird bereits an vielen Grundschulen praktiziert. An unserer Schule findet der Atelierunterricht immer im zweiten Schulhalbjahr statt.

Das projektartige Arbeiten ermöglicht es an einem Thema über einen längeren Zeitraum zu arbeiten und das Thema von vielen Seiten her zu durchleuchten.

Darüber hinaus ist uns wichtig, dass die Kinder altersgemischten Unterricht erleben können. Sie lernen miteinander und voneinander und sie helfen und unterstützen sich gegenseitig (soziale Kompetenzen).